Aktenvernichtung ist Vertrauenssache

Im heutigen Geschäftsleben erlangt der Schutz personenbezogener Daten sowie betrieblicher Dokumente und Informationen einen immer höheren Stellenwert.

Neben den gesetzlichen Vorgaben des BDSG gilt es, Unterlagen, die sensible Informationen enthalten, wie ausgedruckte Mails, Listen, Rechnungen etc. vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Viele dieser Unterlagen landen, meist aus Unkenntnis, in den Papierkörben der Mitarbeiter.

Schließen Sie diese Lücke und lassen Sie Ihre kompletten Papierkorbabfälle über zugriffssichere Sicherheitsbehälter sammeln und vernichten.

Hierfür stellen wir Alu-Sicherheitsbehälter in verschiedenen Größen, je nach Papiervolumen, in der erforderlichen Anzahl zur Verfügung. Die Abholung der Behälter erfolgt mit speziell gesicherten geschlossenen LKW durch unsere geschulten Mitarbeiter.  Diese sind nach dem BDSG schriftlich zur Geheimhaltung verpflichtet worden.

Die Entladung und Entleerung der Behälter erfolgt direkt an der Schredderanlage in einer abgeschlossenen Halle, die selbstverständlich videoüberwacht und alarmgesichert ist.

Die Akten werden arbeitstäglich  nach DIN 32757-1 Sicherheitsstufe 3 vernichtet. Über die Vernichtung Ihrer Unterlagen erhalten Sie von uns ein Vernichtungsprotokoll/Vernichtungsbestätigung. Die geschredderten Akten werden über eine Papierfabrik dem Wirtschaftkreislauf wieder zugeführt.  Somit wird auch dem Kreißlauf-Wirtschaftsgesetz Genüge getan.


Alu-Sicherheitsbehälter

Wir bieten Behältergrößen für jeden Bedarf.

  • 45 Liter für den Arbeitsplatz,
  • 240 Liter für das Büro,
  • 450 – 660 Liter für die Etage,
  • 1.100 Liter für das Lager
  • oder Großraumcontainer von 10 bis 30 cbm für Großmengen.

Alle Behälter sind selbstverständlich abschließbar.

Wir vernichten Akten im gesamten Rhein-Main-Gebiet.